• Strato HiDrive

  • Das Thema "Daten in der Cloud" wird ja mittlerweile recht prominent in Print- und Onlinemedien diskutiert - oft kontrovers und mit großen Bedenken hinsichtlich Datenschutz.

    Auch ich stand irgendwann mal vor der Entscheidung, ob ich meine Daten der Cloud anvertrauen sollte und wenn ja, welchem Anbieter. Das "ob" war relativ schnell entschieden - da die gesammelten Daten (Musik, Fotos, Dokumente) mittlerweile für mich einen relativ hohen Wert haben, sollten diese auch nach einer Katastrophe (Brand etc.) weiterhin verfügbar sein. Hilfskonstruktionen via USB-Platte und Transport deren an einen zweiten Ort wurden kurz angedacht und dann verworfen: Zu umständlich und wenn man ganz sicher sein will, muss man auch noch mit zwei USB Platten arbeiten (damit es nicht genau dann brennt, wenn die Platte zum Überspielen der Daten gerade am Rechner hängt). Weiterhin sollte nicht nur der heimische Rechner, sondern auch das NAS-Device und der Rootserver bei Hetzner gesichert werden. Bandbreite war zum Glück kein Thema, da mir zuhause Dank VDSL 25 genug davon für den Upload zur Verfügung steht.

    Also ging es an die Suche nach einem Anbieter. Ein Anbieter außerhalb Deutschlands kam für mich nicht in Frage, wenn ich meine Daten schon einem Dritten in die Hand gebe, dann möchte ich wenigstens einen gewissen Mindeststandard haben (z.B.  Verpflichtung auf das Bundesdatenschutzgesetz). Schnell stieß ich dabei auf das Produkt HiDrive der Berliner Firma Strato.  Hier überzeugte mich sowohl der Leistungsumfang als auch der Preis (welcher damals allerdings nur halb so teuer war wie heute).

    Es gibt hinsichtlich der möglichen Anbindungen praktisch kein Anwendungsfall, für den es keine passende Anbindung gibt. Folgendes ist aktuell bei mir realisiert:

    • Sicherung der wichtigsten Daten des Rootservers via RSYNC mit Nutzung eines SSH Schlüssels
    • Sicherung des NAS Devices sowie des iMac Rechners via RSYNC, jeweils über eine schlüsselbasierende SSH Anbindung
    • Einbindung des HiDrive Laufwerks via WebDav / SMB über VPN auf dem Mac und meinem Bürorechner
    • Zugriff auf die Daten via HiDrive App auf iPhone und iPad

    Wer einen Überblick über die Möglichkeiten erhalten möchte, der sollte sich neben den Produktseiten vor allem mal die FAQ Sektion bei Strato anschauen - da werden alle Fragen mit ausführlichen Artikeln und How-To Anleitungen beantwortet.

    Auch bei Problemen wird schnell geholfen - ich hatte bei einer Neueinrichtung eines weiteren Gerätes das Problem, dass RSYNC nach einem Passwort fragte, obwohl der SSH Key hochgeladen wurde. Nach einer Mail an Strato war das Problem nach nur 2 Stunden behoben - besser geht es kaum.

    Alles in allem kann ich Strato HiDrive nach nunmehr 2 Jahren Nutzung nur wärmstens empfehlen!

    Ciao Peter