• Weinkellerverwaltung mit CellarTracker

  • Wer zu Hause ein paar wenige Flaschen lagert, der hat immer eine recht gute Übersicht über das Inventar an Weinen. Bei einigen hundert wird das schwieriger. Entweder man verzichtet ganz darauf und verliert irgendwann komplett die Übersicht (und vergisst einfach die gute Tropfen rechtzeitig zu trinken) oder man legt sich eine Inventarliste an. Altmodisch geht das mit einem Kellerbuch, in den heutigen Zeiten aber natürlich auch am Computer. Ich habe in der Vergangenheit verschiedenste Programme ausprobiert, war aber nie richtig glücklich, immer hat irgendwas gefehlt oder das Erfassen der Weine war einfach zu aufwändig.

    Per Zufall bin ich letzte Woche über das Online Angebot von CellarTracker gestolpert. Die Beschreibung hörte sich ganz gut an, also einen kostenlosen Probeaccount eröffnet und mal ein paar Weine eingegeben und mit dem Programm gespielt. Nach wenigen Minuten war klar, dass dieses Angebot das beste zur Verwaltung eines Weinkellers ist, welches ich jemals gesehen habe. Für mich der absolute Knackpunkt für eine uneingeschränkte Empfehlung: Die Datenbasis der bisher von der Community auf CellerTracker eingegebenen Weine wird genutzt um die eigenen Weine zu erfassen. Ich habe meine 622 Flaschen Wein eingegeben und musste nur in maximal 2-3% der Fälle einen Wein abändern oder neu erfassen.

    Die Funktionsvielfalt des Angebots erschlägt einen förmlich, am besten ihr schaut es euch selbst mal an. Praktisch für uns iPhone Benutzer: Es gibt eine extra iPhone Applikation, mit der man von unterwegs Zugriff auf seinen Weinkeller bei CellarTracker hat (iTunes Link)

    CellarTracker Hauptansicht

    CellarTracker Hauptansicht

    Bildschirmfoto 2009-12-24 um 15.49.08

    iPhone App